Bluthochdruck

Der Bluthochdruck kann verschiedene Ursachen und Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Meistens sind die Auslöser für Bluthochdruck Stress, Übergewicht oder das Rauchen. Natürlich gibt es noch weitere Ursachen die den Druck in den Venen erhöhen kann. Hier findet Ihr einige Portale die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Bluthochdruck
Bluthochdruck messen - © Robert Kneschke - Fotolia.com

Bluthochdruck - Ursache Therapie Diagnose

Gesundheitstipps
Fit bleiben durch eine gesunde Ernährung und Naturmedizin

Tipps und Tricks
Auf diesem Portal für Ernährung erhaltet Ihr sehr gute Informationen über Bluthochdruck.

MSD
Infos über die Ursachen und Folgeerkrankungen.

In der Schwangerschaft
Schwangere Mütter sollten bei Bluthochdruck einiges beachten. Gesundheitpro bietet sehr nützliche Themen.

Bluthochdruck-Portal
Umfangreiches Informationsportal über Bluthochdruck.

Welche Nahrungsmittel sind gesund für das Herz?
Mit diesen Nahrungsmitteln kann man auch seinen Bluthochdruck bekämpfen.

Bluthochdruck / Hypertonie abhängig vom Salz in der Nahrung

Mit einer salzarmen Diät kann man den Blutdruck deutlich senken. Mit Hilfe von 10.000 Teilnehmern an einer Studie wurde festgestellt:

Wenn man die tägliche Natriumzufuhr um 70% vermindert, dann werden die Systole-Werte im Durchschnitt um 5 Punkte weniger, d. h. die Wahrscheinlichkeit auf eine Herzkranzgefäßerkrankung verringert sich um 9%.

Natrium spielt aber eine sehr wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Genau steht es noch nicht fest, aber nach Einschätzungen der Fachleute muß man täglich 250-500mg Natrium zu sich nehmen um alle grundlegenden physiologischen Prozesse in unserem Organismus aufrechterhalten zu können. Man braucht Salz um die Nährstoffe und die Nervenimpulse zu transportieren und für das Kontrahieren sämtlicher Muskeln im Körper. Sogar der Herzmuskel braucht Salz.

Wenn der Körper mehr Natrium als notwendig bekommt, behält der Organismus mehr Wasser und infolgedessen wächst das Volumen des zirkulierenden Blutes und es steigen die Blutdruckwerte. Wenn man andauernd hohen Blutdruck hat, muß das Herz stärker pumpen, was für die Gefäße sehr gefährlich sein kann und auch das Stroke- oder Herzinfarktrisiko wird dadurch höher.

Man verwechselt oft die Wörter Salz und Natrium, obwohl die zwei nicht identisch sind. Das Speisesalz besteht aus Natriumchlorid. 25% unserer Salzzufuhr stammt aus dem Salzstreuer, die restlichen 75 % nimmt der Körper aus den Zusatzstoffen der verarbeiteten Lebensmitteln auf.

Speck, Schinken, Salami, Wurst, geräuchertes Fleisch, Konserven, Tiefkühlware, Schnellkost, Sauce oder Salatdressings sind sehr reich an Natrium. Manchmal stellt man aber überraschenderweise fest, dass Lebensmittel, bei denen es man nicht vermuten würde, doch Natrium beinhaltet zum Beispiel in 200Gr. Quark kann sogar 1000mg Natrium sein.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, kaufen Sie nur frische Lebensmittel. Es kann aber vorkommen, dass selbst diese Natrium beinhalten, aber im Vergleich zu den konservierten und verarbeiteten Lebensmitteln ist dies nicht relevant.
Manche Menschen reagieren sehr schnell auf eine Reduzierung von Natrium, bei diesen Menschen sinkt der Blutdruck wegen des Natriumentzugs sehr deutliche. Quelle: The Associated Press